Insights


Trotz Omicron: Zum Jahresende auf Value-Aktien setzen

  • Value-Aktien sind in letzter Zeit in Ungnade gefallen und Anleger haben ihre Positionen nach einem starken Jahresauftakt abgebaut.
  • Die kurzfristige Auswirkung der Omicron-Variante könnte eine Gelegenheit bieten, den Value-Handel wieder aufzunehmen und Portfolios für den langfristigen Trend der wirtschaftlichen Erholung zu positionieren.
  • SPDR® bietet eine vollständige Palette von ETFs, die die Indizes World, Europe und USA Value Exposure Select abbilden, für Anleger, die von Value-Aktien profitieren wollen, während sie bei der Aktienauswahl eine "leichte Qualitätsnote" verwenden.

Die Aktienmärkte reagieren seit dem Auftauchen der neuen Omicron-Variante des COVID-19-Virus negativ. Die erwartete Reaktion der Regierungen auf die Ausbreitung dieser neuen Variante könnte kurzfristig zu einem Rückgang der Verbraucher- und Produzentenaktivitäten führen. Diese Entwicklung hat die Anleger gezwungen, ihre Long-Positionen in Aktien zum Jahresende neu zu überdenken. Die kurzfristige Volatilität der Aktien bietet Anlegern eine Chance, wenn die längerfristigen Erholungstendenzen bestehen bleiben (d. h. verstärkte Verbrauchertätigkeit, Behebung von Störungen in der Arbeits- und Lieferkette).

Letztes Jahr um diese Zeit waren Value-Aktien bei den Anlegern deutlich untergewichtet. Die Pandemie erzwang eine Niedrigzinspolitik der Zentralbanken und beschleunigte strukturelle Trends wie etwa Home Office. Diese Faktoren trugen dazu bei, dass Wachstumswerte als relativ sichere Positionen wahrgenommen wurden. Die Nachricht, dass ein COVID-Impfstoff bald allgemein verfügbar sein würde, führte zu einer monatelangen relativen Outperformance bei Value-Titeln1, da diese als eine Möglichkeit angesehen wurden, auf die Erholung der Wirtschaftstätigkeit zu setzen.

Anleger haben Value-Titel erneut untergewichtet. Die Vorliebe für qualitativ hochwertige Wachstumswerte hat den Preis ihrer Erträge in den letzten Jahren in die Höhe getrieben (siehe Abbildung 1). Während die Anleger von den höheren Eigenkapitalrenditen bei Wachstumswerten profitiert haben (siehe Abbildung 2), befürchten wir, dass sich diese Trends verlangsamen oder 2022 umkehren könnten.

Der Katalysator für eine Umkehr könnte darin bestehen, dass die Zentralbanken eine Normalisierung der Zinspolitik anstreben und die langfristigen Zinssätze nach oben treiben. Dies wird bereits von der US-Notenbank signalisiert. Diese hatte vor kurzem eine mögliche Beschleunigung der Reduzierung der Ankäufe von Vermögenswerten und geplante Zinserhöhungen angekündigt, um die starken Inflationsstatistiken zu bekämpfen.

Abbildung 1: Relatives Kurs-Gewinn-Verhältnis (letzte 10 Jahre)

espresso-value-figure1

Abbildung 2: Relative Eigenkapitalrendite (letzte 10 Jahre)

espresso-value-figure2

Während sich die Anleger auf das Jahresende 2021 vorbereiten, um sich für das erste Quartal 2022 zu positionieren, wäre es klug, sowohl die kurzfristigen Risiken der Omicron-Volatilität als auch den längerfristigen Trend der wirtschaftlichen Erholung abzuwägen. Wenn der langfristige Aufschwung nicht wesentlich unterbrochen wird, bietet die kurzfristige Volatilität den Anlegern eine gute Gelegenheit, ihre Untergewichtung in Value-Titeln zu reduzieren und sich für das Aufwärtspotenzial zu positionieren. Wir empfehlen Anlegern, Qualität zu ihrem Vorteil zu nutzen, indem sie einen selektiven Ansatz für Value-Aktien in Betracht ziehen.

Wie hilft eine Exposure Select-Strategie Anlegern, Value zu spielen und gleichzeitig Fallen zu vermeiden?

Anleger, die Value-Strategien nutzen, um von günstigen Aktien zu profitieren, müssen ihre Portfolios vor Aktien schützen, die nicht ohne Grund günstig sind. Value Exposure Select-Strategien können Anlegern den Zugang zu einem starken Engagement in Value-Faktoren ermöglichen, während sie gleichzeitig versuchen, Value-Fallen zu vermeiden, indem sie eine leichte Qualitätsprüfung vornehmen.

SPDR® ETFs bietet seit jeher eine Reihe von Value Exposure Select-Strategien an, die sowohl in den USA als auch in Europa investiert sind. Mit dem SPDR® MSCI World Value UCITS ETF, der den MSCI World Value Exposure Select Index abbildet, haben wir die Palette um eine globale Version dieses Engagements erweitert. Um mehr über den ETF zu erfahren und die vollständige Performancehistorie einzusehen, besuchen Sie bitte die Fondsseite.

Share